Veranstaltungen

Kartenvorverkauf:
Bürgerbüro im Rathaus Stuhr sowie Nordwest Ticket-Vorverkaufsstellen (Tel. 0421 / 36 36 36 oder www.nordwest-ticket.de). * Die ermäßigten Preise gelten nach Vorlage eines gültigen Ausweises für Schüler/innen, Studierende, Menschen mit Schwerbehinderung, Arbeitslose und Inhaber/innen der Ehrenamtskarte.

Apr
22
So
Frisch aufgeblüht – neue Kaffeehausmusik! @ Rathaus Stuhr
Apr 22 um 15:30

Frühlingskonzert mit dem
Bremer Kaffeehaus-Orchester

Die fünf Männer im Frack vom Bremer Kaffeehaus-Orchester
versprechen eine frühlingshafte Mischung wunderbarer
moderner Kaffeehausmusik, mit neuen Stücken zwischen
Klassik, Jazz, Tango und den Beatles: augenzwinkernd
präsentiert und gespielt mit Liebe, Lust und Leidenschaft.
Freuen Sie sich auf ein Frühlings-Feuerwerk aus üppigem
Klang, hemmungsloser Spielfreude und schlitzohrigcharmanter
Moderation.
Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank eG, Syke.

Mai
5
Sa
LENNA & Sara Kanarski Quartett @ Rathaus Stuhr
Mai 5 um 20:00

Es verspricht ein ganz besonderer Abend zu werden, wenn
die Stuhrer Band »LENNA« ihren frischen Deutsch-Power-
Pop zusammen mit einem klassischen Streichquartett um
die ebenfalls in Stuhr beheimatete Cellistin Sara Kanarski
präsentiert. Ältere Stücke in ganz neuen Arrangements mit
Liebe zum Detail, aber auch viele neue Songs, werden bei
diesem einmaligen Konzert zu hören sein. Das Vorprogramm
bestreiten die »Kicker Dibs« aus Berlin. Darüber hinaus hat
das Konzert auch noch einen karitativen Charakter – den
Großteil des Erlöses erhält der Hospizverein Stuhr e.V.

Mai
25
Fr
Französische Virtuosen @ Rathaus Stuhr
Mai 25 um 20:00

Die Stargeigerin Ksenia Dubrovskaya kehrt nach ihrem
Auftritt als Solistin beim letztjährigen Herbstkonzert nach
Stuhr zurück und bringt ihre hervorragende Duo-Partnerin,
die Pianistin Sona Barseghyan mit. Auf dem Programm
stehen diesmal Stücke, die mit Recht als Crème de la Crème
der französischen Musikliteratur bezeichnet werden. Mit
musikalischen Delikatessen wie z.B. der berühmten »Tzigane
« von Maurice Ravel und dem virtuosen Konzertstück
»Introduction et Rondo Capriccioso« von Camille Saint-Saëns
wollen die Ausnahmekünstlerinnen das Publikum begeistern.
Ksenia Dubrovskaya ist Preisträgerin des Tschaikowsky-
Wettbewerbs, machte ihren Abschluss am Moskauer Konservatorium
und bei Prof. Zakhar Bron in Zürich. Nebenihren Konzertverp ichtungen gibt sie Meisterkurse und ist
Jury-Mitglied bei internationalen Wettbewerben. Sie spielt
auf einer Violine von Giovanni Battista Gabrielli von 1770.
Sie ist eine Leihgabe der Reinhold Würth Music Foundation
für besonders talentierte Musiker.
Sona Barseghyan wurde 1989 in Eriwan, Armenien geboren.
Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Klavierwettbewerbe
in Armenien, Georgien, Italien und Deutschland.
Konzertreisen führten Sona nicht nur in zahlreiche europäische
Länder, sondern auch in die Vereinigten Arabischen
Emirate, nach Weißrussland, Georgien, Russland, Australien,
Kanada und in die USA. Sie spielte in den Konzertsälen des
Moskauer Konservatoriums, in der Carnegie Hall in New York
und in der Independence Hall in Sydney.

Mai
26
Sa
Capstan Shanty Chor @ Gut Varrel
Mai 26 um 16:00
Jun
2
Sa
Willie Kimbrough singt Elvis Presley @ Gut Varrel
Jun 2 um 20:00

Ein Junge auf der Suche nach der eigenen Identität, amerikanische
GIs, Liebe, Sehnsucht und jede Menge Rock’n’Roll.
Wenn der in Bremerhaven stadtbekannte »Chili« Willie
Kimbrough Songs von Elvis Presley singt, muss eine
besondere Geschichte dahinter stecken. Weiß man doch,
dass der US-Amerikaner seine musikalischen Wurzeln eher
im Bereich Funk, Soul und Gospel hat.
Und tatsächlich verbirgt sich hinter diesem musikalischen
Kammerspiel eine überraschende Geschichte voller schöner,
amüsanter und wehmütiger Erinnerungen. Das Rockmusical
erzählt die Geschichte des 16-jährigen Willie, der beschließt,
seine Mutter und seine Heimat zu verlassen, um seinenunbekannten Vater zu  nden. Willie reist in die USA, da
er weiß, dass sein Vater ein amerikanischer GI war. In die
Geschichte eingebunden sind viele bekannte Rock-Hits der
1950er Jahre.
Musikalisch wird Willie Kimbrough von einer Band namhafter
regionaler Musiker begleitet: Jan-Hendrik Ehlers (Piano),
Christian Habuch (Bass), Mirco Wenzlaff (Gitarre) und Olaf
Satzer (Schlagzeug) sorgen neben Volker Florian (Akkordeon)
und Peter Schinzel (Schlagzeug) für schmusig-romantische
und natürlich auch für fetzig-rockige Klänge, ohne die
es natürlich nicht geht, wenn man eine Geschichte über
Elvis Presley erzählen will, den King of Rock’n’Roll.

Jun
17
So
Das Große Konzert der Kreismusikschule @ Gut Varrel
Jun 17 um 16:00

Die Streicherklasse und das Grundschulorchester der
Grundschule Bassum, Mittelstraße und das Vor- und
Mittelstufenorchester Syke der Kreismusikschule sowie
das Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Ulrich
Semrau stellen ihr Programm vor. Durch den Nachmittag
führt Uwe Wegert, Leiter der Kreismusikschule.

Jun
29
Fr
Aus der Neuen Welt @ Gut Varrel
Jun 29 um 20:00

Orchester & Chor der Universität Bremen zusammen
mit dem Popchor der Hochschule für Künste Bremen

Die europäische Musik ist durch die Musik Nordamerikas auf
allen Gebieten bereichert worden. Wie die Musik »Aus der
Neuen Welt« die europäische Musik inspiriert hat, lässt sich
in diesem Konzert in vielfältiger Weise erleben: Der Chor der
Universität Bremen singt Michael Tippetts Spirituals unter der
Leitung von Susanne Gläß, der Popchor der Hochschule für
Künste Bremen singt Jazz- und Pop-Chorstücke unter seiner
neuen Leiterin Rucsandra Popescu und das Orchester der
Universität spielt Antonín Dvoráks berühmte 9. Sinfonie mit
dem Titel »Aus der Neuen Welt«.

Aug
19
So
GartenKultur-Musikfestival @ Gut Varrel
Aug 19 um 19:00

Im Rahmen des GartenKultur-Musikfestivals entführen drei
Alphörner und eine ausdrucksstarke Frauenstimme mit viel
Kreativität und Witz in einen Kosmos aus globalen Klängen
und musikalischen Abenteuern.
Ob Eigenkompositionen oder einzigartige Neuinterpretationen
– es ist unbeschreiblich, was diese vier musikalischen
Tausendsassas (Mitch Hoehler, Victoria Riccio, Ebasa Pallada
und Norbert Schmeißer) aus ihrer Fantasie und ihren fast vier
Meter langen Ur-Instrumenten machen. Das Ganze klingt so
eigenständig, so unglaublich unterhaltsam und so spannend
abwechslungsreich. Aus der ungewöhnlichen Instrumentierung
ergibt sich das Konzept der Band.
Alpcologne kreiert die Rhythmen, Melodien und Harmonien
seiner Kompositionen mit Naturtönen. Kombiniert mit der
Ausdrucksmöglichkeit und melodischen Beweglichkeit der
Stimme der italo-amerikanischen Sängerin Victoria Riccio
entsteht facettenreiche Weltmusik mit Jazzelementen,
alpinen Klängen, Folk, Latin und sogar Alphorn-Beatboxing.
Alpcologne wurde 2001 von Mitch Hoehler als
Alphorn-Trio gegründet. 2004 kam die italo-amerikanische
Sängerin Victoria Riccio dazu. Alpcologne ist weltweit
die einzige Band, die abendfüllende Konzerte mit
nur drei Alphörnern und Gesang gibt.
Gefördert vom Landschaftsverband Weser-Hunte e. V.

Aug
24
Fr
S-O-A – Stuhr Open Air @ Gut Varrel
Aug 24 – Aug 26 ganztägig

Stuhr Open Air

Starke Musikacts auf zwei Bühnen
Eintritt: Kombikarte 25€
——————————
Freitag 15€
Samstag 15€
Sonntag 5€

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr  ndet auch dieses Jahr
wieder das »S:O:A – Stuhr Open Air« auf dem wunderschönen
Gelände des Gut Varrel statt. Musikalisch steht die
Rockmusik im Mittelpunkt, aber auch Pop- und Blueshörer
 nden in dem breit gefächerten Programm auf zwei Bühnen
die passenden Klänge. Neben vielen regionalen Bands bietet
das Line up dieses Jahr einige Schwergewichte auf!
Freitag starten die Bands am frühen Abend und rocken die
Open-Air-Bühnen bis spät in die Nacht. Zu den Highlights des
1. Festivaltages gehören die Westcoast & Southern Rock-Band
Tucson und Hannes Bauers Orchester Gnadenlos. Die Band
des Udo Lindenberg-Gitarristen glänzt mit Rock’n’Roll voller
Energie und Spielfreude, gepaart mit Virtuosität und Humor.
Samstag beginnt das Festival schon nachmittags und bietet
mit zehn stilistisch vielfältigen Bands für jeden Rockfan etwas.
Headliner ist um 22 Uhr die Hamburger Rockband 5th Avenue.
Der Frühschoppen am Sonntag lädt dazu ein, mit Gleichgesinnten
auf die Festivalabende zurückzublicken und das
Wochenende musikalisch, u.a. mit dem »Supertalent«-
Finalisten Oliver Roemer und Band ausklingen zu lassen.